Menu Close

Celina Muza

Foto © Pawel Ceglarek

geboren in Puck bei Danzig, Polen


Ausbildung:

  • 1985 – 1989 Vokal-Schauspiel-Studio des Musiktheaters Gdynia
  • 1992 – 1993 Schauspiel bei Rainer Hauer / Schauspielhaus Bochum
  • Gesang bei Rosemarie Hagemann / Musikhochschule Dortmund

CD’s:

  • „Madonna, Hexe und Clown“
  • „sorglos“
  • „Czułość“
  • „Berühre mich“
  • frei.
  • „Non Omnis Moriar“

alle erschienen bei duo-phon records, Berlin

www.duo-phon-records.de

als Maria Magdalena, Foto © Ewa Grabowska

Wichtigste Rollen:

  • Maria Magdalena in „Jesus Christ Superstar” von Andrew Lloyd Webber
    Musiktheater, Gdynia; Regie: Jerzy Gruza
  • Mrs. Sowerberry in „Oliver” von Lionel Bart
    Musiktheater, Gdynia; Regie: Roger Redfarn
  • Ophelia in „Die Hamletmaschine” von Heiner Müller Teatr Atelier, Sopot; Regie: Andre Hübner-Ochodlo
  • Hofmeisterin in „Pan Tadeusz” von Adam Mickiewicz
    Stadttheater, Gdynia; Regie: Adam Hanuszkiewicz
  • Rosa Weneda in „Lilla Weneda” von Juliusz Słowacki
    Teatr Nowy, Warschau; Regie: Adam Hanuszkiewicz
als Rosa Weneda in "Lilla Weneda", Foto © Ewa Grabowska

Wichtigste Chansonprogramme:

  • „Non Omnis Moriar“ – neue Kompositionen zu den Gedichten von Mascha Kaléko, Lili Grün und Zuzanna Ginczanka
  • „Einsamer Engel – Lieder von Marlene Dietrich“
  • „Fallen oder fliegen“ – Chansons der Gegenwart
  • „A While for Weill“ – Lieder von Kurt Weill
  • „Chansons zwischen den Stühlen“
  • „Madonna, Hexe und Clown”
  • „Chanson meets Jazz“
  • „Warszawa, Berlin, New York“
  • „Lieder an der Biegung”
bei der Premiere der CD "Sorglos", Foto © Pawel Ceglarek

Auszeichnungen:

  • 1987 – 1990 Finalistin des Chanson-Festivals in Breslau
  • 1990 Erster Preis beim Musik-Festival in Posen
  • 1990 Einladung zum Festival des polnischen Liedes in Oppeln
  • 1998 – 2008 Einladungen zum Berliner Chansonfest