- Glaub´ niemals was du siehst
  - Paris at night                            
  - Grande Valse Brillante
  - Sehnsuchtsküsse
  - Ein Traum, nur ein Traum
  - Karuzela z Madonnami  
  - Familienbild
  - Hoppla !
  - Wie die Rose, so der Dorn
  - Nähe des Geliebten
  - Das Schöne
  - Bloß nicht rauchen
  - Zum Wohl, mein lieber Feind
  - Tanz mit dem Wahnsinn
  - Ich bin an der Biegung
 
  - Download (txt)
  - Highlights  (mp3)

HOPPLA !
Musik :Jerzy Satanowski Originaltext: Jacek St. Buras 
Deutscher Text: Stephan Göritz


Bunte Feuerwerke krachen,
heiße Tänze, kaltes Lachen – 
Hoppla !
Welche Masken wird man morgen
sich besorgen ?
Hoppla !
Nur Geschwätz auf allen Sendern,
wenn die letzten Boote kentern,
Hoppla !
Sauft Champagner ! Schluß mit reden,
ihr Propheten !
Hoppla, wir leben !

Das Leben – ein ständiges Ringen.
Ein Jahr noch oder zwei.
Wie lang reicht der Atem für´s Singen ?
Wie lang für einen Schrei ?

Hört ihr des Teufels Bitte ?
Merkt euch die neuen Schritte !
Eins vor, eins zurück.
Orchester , Tusch !
Keine Zeit jetzt für Migräne.
Was zählt eine Schöne
wenn alles verbrennt.
Hoppla, wir leben ! Und aus.


Heute regnet es Tokayer,
morgen früh vielleicht schon Feuer.
Hoppla !
Alle Heimatlosen jetten
zu Banketten.
Hoppla !
Präsident, Plutoniumschieber,
keiner hat mehr Lampenfieber.
Hoppla !
Diese Show ist das Finale
für uns alle.
Hoppla, wir leben !

Wir wünschen uns Sturm, wenn wir segeln.
Das Leben ist ein Gag.
Wer braucht heute noch alte Regeln ?
Die lachen wir uns weg.

Lustschreie im Geschiebe.
Im Warenhaus der Liebe
fallen die Preise.
Hoppla, Applaus !
Alle Säle voll zum Bersten.
Die Götter sind die ersten,
die Kirchen entweihn.
Hoppla, wir leben ! Und aus.


Bringt uns Wodka für die Kehle,
Kokain für unsre Seele.
Hoppla !
Frau´n, die auf dem Teppich liegen,
sind zu kriegen.
Hoppla !
Fertig für die letzte Reise,
keiner schert sich mehr um Preise.
Hoppla !
Alle gieren, alle raufen, alle kaufen.
Hoppla, wir leben !

Tanz in Champagnerkübeln !
Verfeuert alle Bibeln !
Eins vor, eins zurück.
Hoppla, Applaus !
Wahnsinn macht sich breit in Raten.
Alle werden Psychopathen....
Nach uns kommt das nichts.
Amen
Hoppla, Hoppla, Hoppla, Hoppla wir leben ! Und aus !

©  S. Göritz 1998