- Glaub´ niemals was du siehst
  - Paris at night                            
  - Grande Valse Brillante
  - Sehnsuchtsküsse
  - Ein Traum, nur ein Traum
  - Karuzela z Madonnami  
  - Familienbild
  - Hoppla !
  - Wie die Rose, so der Dorn
  - Nähe des Geliebten
  - Das Schöne
  - Bloß nicht rauchen
  - Zum Wohl, mein lieber Feind
  - Tanz mit dem Wahnsinn
  - Ich bin an der Biegung
 
  - Download (txt)
  - Highlights  (mp3)

TANZ MIT DEM WAHNSINN
Musik: Seweryn Krajewski Originaltext: Agnieszka Osiecka 
Deutscher Text: Karin Haferland


Saus und Braus, nur ringsum.
Schwarz die Nacht, weiß der Rum.
Golden lodern Feuerzungen.
Und das Haus dröhnt : da, da, da
Wenn schon, denn schon : la, la, la
Und zum Tanz holt mich der Wahnsinn.

Hier im Haus bin ich wer !
Noch ein Schluck und noch mehr.
Niemand singt mir Wiegenlieder.
Ach, zum Teufel mit dem Frust !
Kommt, vergnügt euch ! Mach´ euch Lust !
Denn ich tanz´ heut´ mit dem Wahnsinn.

Die Tücher wirbeln im Winde.
Die Lippen beben geschwinde.
Bin ein Wahnsinnsweib und schau´ nie,
nie in den Spiegel.

So rot das Kleid auf dem Leibe,
so brennt im Herzen das Leiden.
Doch das Schicksal, es zwingt mich nie,
nie in die Knie.


Wodka her ! Noch ein´n Krug !
Ich hab´ lang noch nicht genug.
Ech, der Teufel soll mich holen !
Hab´ schon lang das Leben satt,
Sorgt das ich zu trinken hab´!
Ich will tanzen mit dem Wahnsinn.

So ein Weib ist für die Katz !
Schürt das Feuer und dann laßt –
mich auf dem Scheiterhaufen brennen.
Schon der Zopf in Flammen steht.
Feuerfunken, Männer, seht !
Und ich tanze mit dem Wahnsinn.



Die Tücher wirbeln im Winde....
...doch das Feuer, es zwingt mich nie,
nie in die Knie.

©  K. Haferland 1998