Das Programm zur ersten CD von Celina Muza. Premiere im Grünen Salon der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin zur Saisoneröffnung 1998/99."Madonna, Hexe und Clown" war eine ganz besondere Premiere in Deutschland. Zum ersten Mal singt Celina Muza Lieder aus dem reichen und vielseitigen Repertoire des polnischen Chanson in deutscher Sprache. Eine Annäherung Polens und Deutschlands der poetischen Art.

"Madonna, Hexe und Clown" - polnische Chansons erstmals in deutscher Übersetzung
Die legendären Chansons der polnischen Edith Piaf, Ewa Demarczyk, wie "Karussel mit Madonnen" oder "Grande Valse Brillante" stehen neben den Texten von Agnieszka Osiecka zu Liedern von Maryla Rodowicz oder Krystyna Janda. Der polnische Chanson ist bis heute populär in Polen und selbst Rockbands wie TSA scheuen nicht vor einem Text zurück, wie der von Jaques Prévert "Drei Zündhölzer".  Celina Muza führt die Rockballade zurück zum französischen Original "Paris at night". Einer der Höhepunkte in diesem Programm. 

Poesie und Jazz finden in dem Programm von Celina Muza ihre Vereinigung. Sie ist Madonna, Hexe und Clown und führt sie auf eine musikalische Entdeckungsreise nach Polen.
Grund genug für das Berliner Chansonfest Celina Muza 1998 und 1999 für das Festival einzuladen.

 

Es spielen: Magdalena Su³kowska - Violine
Christoph Reuter / Stefan Kling - Klavier
Wolfgang Musick - Bass
Mustafa Boztüy - Percussion